Heilströmen – die Wirkung ist verblüffend

Japanisches HeilströmenWas ist japanisches Heilströmen?

Das Heilströmen beruht auf der Lehre des Jin Shin Jyutsu. Mit sehr einfach anwendbaren Techniken ist es möglich, jederzeit und überall kleinere und größere körperliche Probleme  zu behandeln. Das wichtigste Werkzeug hat man immer dabei – die eigenen Hände.

Erste Erfahrungen mit Heilströmen

Vor einiger Zeit bin ich auf die sehr spannende Thematik des Heilströmens gestoßen. Ich hielt im Buchladen das Buch in der Hand und war irgendwie fasziniert. Ich wusste nicht genau was es bedeutet – ist das Akupressur oder Handauflegen oder vielleicht beides? Besonders fasziniert war ich von der leichten Handhabung – im wahrsten Sinne des Wortes. Was genau ist also Heilströmen? Heilströmen bzw. Jin Shin Jyutsu ist eine Heilmethode aus dem fernen Japan, bei der die Hände bzw. Finger bestimmte Bereiche und Energiepunkte des Körpers berühren und somit Energie strömt.

Wie funktioniert es?

Es eignet sich zur Behandlung von typischen körperlichen alltäglichen Beschwerden aber auch von chronischen Krankheiten. Auch im emotionalen Bereich kann Heilströmen viel bewirken. Mehr muss man quasi nicht tun, nur die Hände für einige Minuten auflegen und abwarten was passiert. Ich war schon sehr erstaunt, dass es Wirkung zeigt. Ebenso kann man das Heilströmen bei anderen Personen anwenden.